Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen und Informationen zum Thema Abfallwirtschaft im Neckar-Odenwald-Kreis.

Mit einem Klick auf den jeweiligen "Weiterlesen..."-Button kommen Sie zum vollständigen Text.

0 WaageImSchnee vWK2019-12-12.  Das Zentrum für Entsorgung und Umwelttechnologie Sansenhecken (Z.E.U.S.) in Buchen und der Wertstoffhof in Mosbach, Luttenbachtalstr. 30, im neuen Betriebsgelände der Fa. INAST auf dem Gelände der ehemaligen Neckartalkaserne haben an Heiligabend, Dienstag, 24. Dezember sowie an Silvester, Dienstag, 31. Dezember geschlossen.

Weiterlesen ...

Beispielfoto (Montage) der Abfallmengen, die der neuen Standardgebühr von 203,95 € entsprechen 2019-12-12. Im Rahmen der Kreistagssitzung am 4. Dezember wurde ist ein neues Gebührensystem beschlossen. Neu ist, dass es ab 2020 eine Grundgebühr pro Haushalt und eine von der Größe des Restmüllgefäßes abhängige Leistungsgebühr geben wird. Im bisherigen Gebührensystem war die Bemessungsgrundlage einzig und alleine die Größe der Restmülltonne bzw. in den Pilotgemeinden die Größe der Bioenergietonne.

Weiterlesen ...

26 l 2019 ICON FTV Weih NOK allg2019-12-06.  Aufgrund der Weihnachtsfeiertage kommt es in den Städten und Gemeinden des Neckar-Odenwald-Kreises verbreitet zu Verschiebungen bei der Müllabfuhr. In etlichen Orten verschieben sich die Abfuhrtage sogar gleich um mehrere Tage nach vorne. Die ersten vorverschobenen Abfuhren finden bereits am Samstag, 14. Dezember statt! Es lohnt sich also gleich ein scharfer Blick in den grünen Entsorgungskalender 2019 von AWN und KWiN.

Weiterlesen ...

24 l 2019 ICON Kalender für20202019-11-22.  Ab dem Mittwoch, 4. Dezember beginnt die Verteilung des Kalenders von AWN und KWiN mit den Entsorgungsterminen für 2020. Der grüne Entsorgungskalender für 2020 wird wie immer per Post an sämtliche Haushalte mit Briefkasten im Neckar-Odenwald-Kreis zugestellt. Der Versand der Kalender ist voraussichtlich am Samstag, 22. Dezember abgeschlossen.

Weiterlesen ...

2019-11-21. Nach den Kontrollmessungen von Betonabfällen aus dem Rückbau des KWO gemäß der Handlungsanleitung auf dem KWO-Gelände und der darauffolgenden Prüfung der Messergebnisse wurde nun von der atomrechtlichen Aufsichtsbehörde, dem Umweltministerium in Stuttgart, eine Freigabe für die Anlieferung an die Deponie Sansenhecken in Buchen erteilt. Die Anlieferungen des Rückbaumaterials (ca. 325 Tonnen) sollen im Laufe der Kalenderwochen 48, 50 und 51 stattfinden.

Die Regierungspräsidentin Sylvia Felder pflanzte zusammen mit Landrat Dr. Brötel einen „Speierling“, Baum des Jahres 1993, im Energiegarten der AWN in Buchen. 2019-10-29. Der Besuch der Regierungspräsidentin Sylvia Felder vom Regierungspräsidium Karlsruhe bei der Abfallwirtschaftsgesellschaft des NOK (AWN) in Buchen stand ganz im Zeichen von Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit und regionalen „Spezialitäten“. Sei es nun die am Standort hergestellte Pflanzenkohle, der hochwertige Nährhumus oder auch, sozusagen als kulinarische Abrundung des Besuches, die brandneue „Odenwälder Torte“, persönlich kredenzt vom Konditormeister Siegfried Brenneis aus Schlossau.

Weiterlesen ...

2019-10-24.  Das Zentrum für Entsorgung und Umwelttechnologie Sansenhecken (Z.E.U.S.) in Buchen hat am Samstag nach Allerheiligen, 2. November geschlossen.. 

Der Wertstoffhof in Mosbach, Luttenbachtalstr. 30, im Betriebsgelände der Fa. INAST auf dem Gelände der ehemaligen Neckartalkaserne hat am 2. November regulär geöffnet, von 8.30 bis 12.00 Uhr.

Hans-Peter Schmid (links) von der Gütegemeinschaft Kompost Region Süd (GKRS) überreichte die beiden Urkunden des bestandenen RAL-Gütezeichens Kompost an die AWN. 2019-10-22. Die Gütegemeinschaft Kompost Region Süd e. V. (GKRS) hat zum Ziel, einheitliche Qualitätsstandards in der Kompostwirtschaft zu definieren, zu überwachen und die Produktvermarktung zu unterstützen. Gastgeber der alljährlichen Mitgliederversammlung war in diesem Jahr das „Neumitglied“ Abfallwirtschaftsgesellschaft des NOK mbH (AWN) in der vergangenen Woche in Buchen. Der Zeitpunkt war gut gewählt – konnten doch wenige Tage zuvor die beiden Urkunden des RAL-Gütezeichens Kompost der Dachorganisation Bundesgütegemeinschaft Kompost e. V. (BGK) verliehen werden. Nun sind die beiden AWN-Produkte Kompost System „Biodegma“ und Kompost System „Hildebrandt“, genannt Nährhumus, mit diesem begehrten Gütesiegel ausgezeichnet.

Weiterlesen ...

Gelbe Verpackungstonne2019-10-10. Die Sammlung von Verpackungsmüll ist in Deutschland über die Dualen Systeme privatwirtschaftlich organisiert und ist kein Bestandteil des Gebührensystems. Alle hierfür notwendigen Dienstleistungen (z.B. Organisation, Abfuhr, Logistik) werden alle drei Jahre ausgeschrieben und entsprechend vergeben.

Im Neckar-Odenwald-Kreis bedeutet das, dass die AWN lediglich der Auftragnehmer dieser Dienstleistung ist. Die Dienstleistung selbst wird bereits in der Ausschreibung vorgegeben, daher besteht nur ein sehr beschränktes Mitspracherecht auf Seiten des Leistungserbringers. Die Standardsysteme zur Sammlung von Verpackungen sind je nach Vereinbarung gelbe Säcke oder gelbe Tonnen. Im Neckar-Odenwald-Kreis wurde gemäß Systemabstimmung als Standardmodell die 240 l gelbe Tonne mit 14-tägiger Abfuhr ausgeschrieben. Kleinere Tonnen, z. B. mit 120 Liter Inhalt, sind nicht als Wahlmöglichkeit vorgesehen, sondern dürfen nur in begründeten Ausnahmefällen zum Einsatz kommen.

Weiterlesen ...

Bei der Altdeponie in Haßmersheim wurden im Rahmen von Instandhaltungsmaßnahmen durch die AWN die Oberfläche neu gestaltet und profiliert.                                                  2019-09-24. Die Altdeponie in Haßmersheim war eine von sechs Übergangsdeponien im Neckar-Odenwald-Kreis und wurde 1986 geschlossen. Seit 1983 ist die Deponie Sansenhecken in Buchen die zentrale Entsorgungseinrichtung für den NOK. Die Oberfläche der Haßmersheimer Deponie wurde nach ihrer Schließung mit Erdmaterial profiliert. Die KWiN sowie die zuständigen Abteilungen im Landratsamt bearbeiten die Nachsorge verschiedener Deponien im NOK. Im Laufe der Zeit wurden auf der Haßmersheimer Deponie Setzungen und in der Folge ein Wassereinstau festgestellt.

Weiterlesen ...

Vertreter des chinesischen Forschungsinstituts CRAES waren zu Gast bei der AWN in Buchen, um sich im Biomassezentrum zu informieren. 2019-09-24. Das chinesische Forschungsinstitut CRAES (Chinese Research Academy for Environmental Sciences) hat sich seit der Gründung im Jahr 1978 zum Ziel gesetzt, Forschungen in allen Bereichen des Umweltschutzes durchzuführen und Projekte anzustoßen. Ähnlich des deutschen Umweltbundesamtes in Dessau werden sowohl die chinesische Zentralregierung als auch Firmen von CRAES beraten und betreut. Vergangene Woche war eine Abordnung unter Leitung von Professor Ningpan Lyu, einer der leitenden Mitarbeiter dieses Instituts, zu Gast bei der AWN. Insbesondere durch die AWN Umwelt GmbH ist die AWN in China aufgrund verschiedener Umweltschutzprojekte in der Nähe von Peking eine bekannte Größe; bereits seit 2006 wird hier in den Bereichen Kläranlage und Abfallbehandlung erfolgreich zusammengearbeitet.

Weiterlesen ...

 

logo nok

Energieagentur Neckar-Odenwald-Kreis GmbH

Logo Eno